4 Social Media Management Tools im Vergleich - welches passt für Selbständige oder Agenturen?


Social Media Marketing ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. So gehört es zum guten Ton, dass man als Unternehmen mindestens in den gängigen Netzwerken wie Facebook und Instagram mit einem Profil vertreten ist. Spätestens als Agentur, die mehrere Kunden betreut, kann es sehr unübersichtlich werden und man läuft Gefahr den Überblick zu verlieren. Um diesem potenziellen Chaos entgegenzuwirken, gibt es mittlerweile einen Lösungsansatz – Social Media Management Tools.


Vor ca. 14 Jahren nahm dieses Thema mit dem Tool Hootsuite seinen Anfang und hat mittlerweile eine Vielzahl an verschiedenen Lösungen hervorgebracht. Wie beinahe bei allen Dingen , ist eine große Auswahl auch hierbei ein Fluch und Segen zugleich. Googelt man beispielsweise nach dem Begriff „Social Media Tools“, so erhält man neben zahlreichen Anzeigen von Anbietern auch unendlich viele Vergleichs-Berichte. Nicht selten werden dabei gleich 10 oder gar 25 Tools miteinander verglichen, was zwar sehr informativ sein kann, jedoch meist ermüdend wirkt. Zudem sind viele dieser Vergleiche gesponsert und bilden somit nicht die ganze Realität ab.


Im Laufe der letzten 8 Jahre haben wir viele Social Media Management Tools getestet und haben nun einen ganz guten Überblick über die Tool-Landschaft. Um euch eine Testphase von etlichen Jahren zu ersparen, wollen wir euch nachfolgend die vier Social Media Management Tools vorstellen, die uns überzeugt haben:

Buffer: Für Einsteiger im Social Media Marketing
Hootsuite: Der Pionier auf dem Markt
Social Pilot: Für kleinere Unternehmen und Einzelunternehmen
Sprout Social: Das All-in-One Tool

Die vier von uns präferierten Tools haben sich besonders bei der Arbeit im Team bewährt. Mithilfe der Tools lassen sich Inhalte vorbereiten, Posts und deren Veröffentlichung zeitlich planen, sowie die Auswertung des Nutzerverhaltens und der Reichweite vornehmen – und das alles übersichtlich in einem Dashboard. Welche Unterschiede es zwischen den Tools gibt, welche Features besonders nützlich sind und wie es preislich aussieht, erfahrt ihr im weiteren Verlauf des Artikels.


Einen tabellarischen Überblick des umfangreichen Vergleichs findet ihr hier:

Vergleich in Tabellenform

BUFFER

Buffer ist 2010 auf den Markt gekommen, wurde in Großbritannien gegründet und zählt mehr als 75 000 Kund*innen weltweit. Das Tool hat eine intuitive Benutzeroberfläche und ist in 4 verschiedene Funktionsbereiche unterteilt: Publish, Analyze, Engagement und Link in Bio Page. Welche Funktionen zur Verfügung stehen, hängt vom gewählten Preistarif ab.


Die wichtigsten Features

Planung und Veröffentlichen Mit Buffer können Beiträge im Voraus für einen bestimmten Zeitpunkt geplant werden. Die Anzahl der Beiträge ist dabei nicht limitiert.

Gute Zusammenarbeit mit externen Kunden Besonders einfach funktioniert die Zusammenarbeit mit externen Kunden. Man selbst erstellt einen Post, der Kunde gibt diesen frei und erst dann wird der Beitrag fest eingeplant.

Anbindung an diverse Apps

Buffer lässt sich mit vielen anderen Apps sinnvoll nutzen, wie z.B. Wordpress, Canva oder IFTFF. Preisgestaltung

Bei Buffer stehen 4 Pakete zur Auswahl. Los geht es mit einer kostenfreien Basis-Version, mit der drei Profile verwaltet werden können. Diese Variante ist auf eine*n Nutzer*in und 10 geplante Posts pro Profil im Monat limitiert. Zudem sind hier nur die Publishing-Funktionen verfügbar. Wer den vollen Funktionsumfang möchte, ist mit 5$ pro Profil und Monat dabei. Soll das Tool von mehr als eine*r Nutzer*in verwendet werden, so ist ein Upgrade auf den Team-Tarif nötig. Dieser schlägt pro Profil und Monat mit 10$ zu Buche.. Mehr erfahren...


Pro und Contra

Vorteile:

  • große Anzahl an Post-Vorausplanungen möglich

  • Linkverkürzung von bit.ly integriert

  • Vorschläge für Twitter-Hashtags

  • intuitive Bedienoberfläche

  • kostenlose Basis-Version für den Einstieg verfügbar

  • kostenpflichtige Tarife können 14 Tage getestet werden

  • auch als Mobile App verfügbar

Nachteile:

  • Komplexere Preisstruktur

  • auf Deutsch nicht verfügbar

Fazit

Das Tool hat einen übersichtlichen Funktionsumfang, ist dafür aber sehr intuitiv in der Bedienung und punktet mit einem fairen Preis. Für alle, die den Fokus auf die Vorausplanung von Posts legen, können wir das Tool empfehlen. Mit der kostenfreien Basis-Version eignet es sich sehr gut für den Einstieg und somit für kleine Unternehmen sowie Social Media Teams.


Hootsuite

Hootsuite, in Kanada entwickelt, ist einer der Marktführer unter den Social Media Management Tools und ein wahrer Pionier . Bereits seit 2008 am Markt wird das Tool weltweit von über 18 Millionen Nutzer*innen genutzt. Hootsuite bietet eine Vielzahl an Funktionen in den Bereichen Planung & Veröffentlichung, Social Analytics und Reportings.


Die wichtigsten Features

Zentrales Nachrichtenmanagement Nachrichten aus allen Netzwerken werden an einem Ort gesammelt und können somit bequem verwaltet werden. Das lästige Hin- und Herwechseln zwischen den Kanälen fällt weg.

Vorausplanung von Beiträgen Mit dieser Basis-Funktion lassen sich alle Aktivitäten bis zu 30 Tage im Voraus planen.

Boost Mit der Boost-Funktion kannst du Beiträge, die am erfolgreichsten waren, zusätzlich noch mit bezahlter Werbung boosten.


Preisgestaltung Abhängig von der Anzahl an benötigten Nutzer*innenkonten (1, bis 3, bis 5, mehr als 5) sind insgesamt 4 Tarife verfügbar. Mit 39 €/Monat ist der Professional-Tarif der günstigste der vier Optionen und beinhaltet 1 Nutzer*innenkonto sowie 10 verschiedene Social Media Profile. Alle Tarife können 30 Tage kostenlos getestet werden. Abgerechnet wird allerdings jährlich. Mehr erfahren...


Pro und Contra

Vorteile:

  • großer Funktionsumfang

  • unkompliziertes Arbeiten im Team

  • mehrsprachiges und mehrspaltiges Dashboard

  • 30 Tage Testversion

  • Mobile App für iOS und Android verfügbar

Nachteile:

  • Einarbeitung notwendig

  • keine kostenfreie Basis-Version verfügbar

  • keine Linkverkürzungs-Integration

Fazit

Wenn ihr auf der Suche nach einer Lösung seid, die sowohl für die Planung von Beiträgen als auch für ausgiebige Analyse geeignet ist, dann seid ihr bei Hootsuite gut aufgehoben. Dank der guten Teamoptionen und des großen Funktionsumfang eignet sich das Tool besonders gut für große Agenturen.


Social Pilot

Social Pilot ist das jüngste Tool in unserem Vergleich. Es wurde in den USA entwickelt und kam 2014 auf den Markt. Social Pilot ist ein vollumfängliches Social Media Tool mit einer klaren Ausrichtung auf kleine und mittlere Unternehmen. Neben zahlreichen nützlichen Funktionen für Teams und Agenturen punktet Social Pilot mit seiner gut strukturierten Benutzeroberfläche. In nur wenigen Minuten lässt sich eine ganze Woche im Voraus planen.


Die wichtigsten Features

Bulk Upload Mit der Bulk Upload Funktion können bis zu 500 Artikel- als auch Bild-Posts geplant werden.

Erweiterte Analyse und Berichte Das Analyse-Dashboard ist unkompliziert und leicht verständlich. Es bietet einen schnellen Überblick über die wichtigsten Statistiken zu den verbundenen Social Media Profilen. So ist beispielweise ersichtlich, welche Posts gut bei der gewählten Zielgruppe ankommen und wann die beste Zeit zum Posten ist.

Zusammenarbeit im Team Um die Zusammenarbeit zu strukturieren können verschiedenen Nutzer*innen unterschiedliche Rechte vergeben werden. Auf diese Weise lassen sich Rollen wie Admin Manager oder Content Creator definieren.


Preisgestaltung

Bei Social Pilot hat man die Wahl zwischen 4 verschiedenen Preistarifen. Der Einstiegstarif ist bei 28,05€/Monat angesiedelt und umfasst eine*n Nutzer*on sowie 7 Social Media Profile. Für kleine Teams stehen die beiden Tarife „Studio“ (für bis zu 4 Nutzer*innen und 25 Profile) sowie „Agency“ (für bis zu 6 Nutzer*innen und 50 Profile) zur Verfügung. Reichen die Pakete nicht aus, kann eine individuelle Anfrage gestellt werden. Mehr erfahren...


Pro und Contra

Vorteile:

  • großer Funktionsumfang

  • unkompliziertes Arbeiten im Team

  • schneller Kundensupport per Chat

  • faire Preise, besonders für Teams

  • mehrere Sprachen einstellbar, darunter Deutsch

  • 14 Tage Testversion

  • auch als Mobile App verfügbar

Nachteile:

  • keine kostenfreie Basis-Version verfügbar

  • keine Linkverkürzungs-Integration

Fazit

Social Pilot ist ein gutes Rundum-Paket mit klarer Struktur. Es bietet viele Funktionen und Vorteile, wie z.B. die Inhaltsbibliothek - diese ist bei vergleichbaren Tools erst in der Premium-Variante ab mehreren hunderten Euro enthalten. Auch wir als kleine Agentur haben uns bewusst für Social Pilot entschieden und sind damit sehr zufrieden. Mit Social Pilot können wir unkompliziert und effektiv als Team zusammenarbeiten. Besonders das bequeme Vorplanen von Posts ist ein großer Gewinn für die tägliche Arbeit.


Sprout Social

Sprout Social kommt aus Chicago und wurde 2010 veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine leistungsstarke Social Media Management Lösung, bei der es sich nicht nur um das reine Posten von Beiträgen dreht. Vielmehr soll das Tool Unternehmen dabei unterstützen, eine Social Media Strategie entlang der gesamten Customer-Journey zu erstellen.

Bereits über 30.000 Kund*innen nutzen das Tool weltweit – vorrangig eher größere Agenturen und Firmen.


Die wichtigsten Features

Planen und Veröffentlichen Social Sprout bietet ein umfassendes Tool Kit, um Beiträge zu planen und zu organisieren. Außerdem können Nachrichten ereignisaktuell beantwortet und die Kampagnen-Performance verfolgt werden.

Social CRM Tool Mit dem CRM Tool können Leads direkt aus den Social Media Plattformen heraus erstellt werden. Kontextinformationen wie Kontaktinformationen helfen dabei, schnell und gezielt auf Kund*innen zu reagieren.

Wettbewerbsberichte Das Professional Abo beinhaltet auch Wettbewerbsberichte. Mit dem „Listing“ kann man Gespräche zu relevanten Themen verfolgen und analysieren, um die Stimmung der Verbraucher*innen und den Markt zu verstehen.


Preisgestaltung

Es werden insgesamt 3 verschiedene Pakete angeboten. Außergewöhnlich ist jedoch, dass hier pro Nutzer*in abgerechnet wird und nicht als Team. Im Standardmodell hat man schon einige Funktionen wie z.B. 5 Social Media Profile, Social CRM und eine zentrale Social Media Inbox. Im größten Paket für rund 250 $ pro Monat pro Nutzer*in erhält man auch noch Zugriff auf eine Bibliothek für externe Inhalte oder verschiedene Automatisierungsoptionen. Mehr erfahren...


Pro und Contra

Vorteile:

  • sehr großer Funktionsumfang

  • Aufbau einer Social Media Strategie im Fokus

  • sehr schneller Support

  • mehrere Sprachen einstellbar, darunter Deutsch

  • 30 Tage Testversion

  • auch als Mobile App verfügbar

Nachteile:

  • Einarbeitung notwendig

  • keine kostenfreie Basis-Version verfügbar

  • Preistarife pro Nutzer nicht pro Team

  • kostenintensiv

Fazit

Sprout Social ist das umfangreichste Tool in diesem Vergleich und hat dafür auch einen angemessenen Preis. Es hat einen riesigen Funktionsumfang und eignet sich damit sehr gut für große Agenturen und Firmen mit vielen Kund*innen. Besonders das Social CRM Tool ist dabei eine wahre Bereicherung. Für kleine Firmen und Agenturen ist das Tool aber eher zu überdimensioniert.


Unser Gesamtfazit

Bei all den Social Media Management Tools, die zurzeit auf dem Markt sind, kann man schon leicht den Überblick verlieren. Jedes davon hat seine Daseinsberechtigung, doch nicht jedes passt zu den

individuellen Ansprüchen. Besonders als kleines Unternehmen oder kleine Agentur ist man schnell von den Preisen abgeschreckt, die manche dieser Tool-Anbieter abrufen. Obwohl dementsprechend Leistung geboten wird, ist der immense Funktionsumfang oft gar nicht nötig. Da ist es tatsächlich die Kunst, die Nadel im Heuhaufen zu finden. Wir hoffen, wir konnten euch mit unserem Vergleich ein wenig bei der Suche nach dem passenden Tool unterstützen.

Zusammenfassend kann man festhalten, dass sich vor allem für den Einstieg sowie kleine Unternehmen sowohl Buffer als auch Social Pilot sehr gut eignen. Betrachtet man das Preis-Leistungs-Verhältnis, so ist Social Pilot unser persönlicher Gewinner. Mit knapp 60€/Monat für 4 Nutzer*innen und 25 Profile kann man nichts falsch machen. Für große Unternehmen und Agenturen eignen sich dagegen Hootsuite und Sprout Social am besten. Mit ihrem immensen Funktionsumfang bleiben keine Wünsche offen – da ist der hohe Preis durchaus angemessen.


Pfeil-Symbol_rgb_aufschwarz Kopie.png

KATEGORIEN

SOCIAL MEDIA

  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,